Berichte 2022




Abteilungsfahrt nach Aschaffenburg.
Samstag, 7. Mai 2022.

Zwei Jahre hatte uns Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht, und man konnte nur bedingt reisen.
Wir hatten uns in diesem Jahr für Aschaffenburg entschieden und die Reise gebucht. Am Samstag, den 7. Mai trafen sich 38 Mitglieder der Abtlg. Homburger Land und auch Gäste in Wiehl am Busbahnhof . Pünktlich um 8 Uhr fuhren wir los. Die Wetterprognose hatte uns Sonne vorausgesagt und so war es auch den ganzen Tag.
Nach ca. 1,5 Stunden gab es auf einem Rastplatz Frühstück. Sehr appetitlich garnierte Schnittchen und kleine Fleischportionen – Fingerfood eben. Natürlich auch Kaffee. Jeder konnte gut satt werden. Als wir uns alle gestärkt hatten, ging es weiter Richtung Aschaffenburg. Es gab unterwegs keinen Stau und so waren wir früh am Ziel.

So blieb für uns alle noch Zeit für einen kleinen Bummel über den Wochenmarkt. Im Frühling immer sehr schön bunt mit dem frischen Obst und Gemüse. Natürlich auch Blumen und Pflanzen.
Aschaffenburg Innenstadt Juni 2021
Die Altstadt von Aschaffenburg

Danach warteten zwei Gästeführer *in auf uns, um uns die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu zeigen und zu erklären. Der Start war am Schloss Johannesburg, dem Wahrzeichen der Stadt Aschaffenburg mit seinen 4 Türmen. Um das Innere vom Schloss zu besichtigen, sollte man einen extra Termin vereinbaren, denn da gibt es viel zu sehen und viele Informationen über die wechselvolle Geschichte der Anlage.
Schloss Johannisberg (Aschaffenburg) II
Schloss_Johannisberg

Der Rundgang führte uns weiter durch die Altstadt, mit den Fachwerkhäusern und den malerischen Gassen und Winkeln. Vorbei an traditionellen Kneipen und urigen Restaurants . Wir beendeten den Rundgang am ,,Bier Seppel‘‘, denn dort gab es Mittagessen. Es hatte sich etwas verzögert und so blieb für den Besuch im Landschaftspark Schönbusch nicht mehr sehr viel Zeit. Jeder machte sich im Park auf Entdeckungstour. Sehr schön angelegt und auf bequemen Wegen konnte durch den Park geschlendert werden. Man entdeckte einen kleinen See oder auch das Schlösschen.
In dem Gartenrestaurant mit Biergarten konnte man gemütlich sitzen und entspannt etwas trinken. So ließen wir die Eindrücke von Aschaffenburg auf uns wirken und machten uns dann wieder auf den Heimweg.

So gegen 19.30 Uhr war dieser schöne Tag dann zu Ende.