Natur



Bericht von der Naturschutzwartetagung
in Lünen 2008

Thema: Biologische Vielfalt – mehr Naturschutz. Der Schutz und Erhalt der biologischen Vielfalt ist neben dem Klimaschutz eine der zentralen Aufgaben unserer Zeit. Auch in Deutschland spielt die Biotopzerstörung eine zentrale Rolle beim Verlust der Biodiversität = Artenvielfalt.

Jeden Tag werden über 100 ha freie Landschaften durch Zersiedelung und Versiegelung verbaut oder von Verkehrswegen zerschnitten. Siedlungs- und Verkehrsflächen nehmen ca. 11% der Landesflächen ein. Nur noch wenige zusammenhängende naturnahe Landschaften sind erhalten.

In Europa sind bis zu 24% aller Schmetterlinge, Vögel und Säugetiere ausgestorben. (EU-Kommission 2003) Weltweit sterben täglich 160 Arten aus.

Zur gesellschaftlichen Wirksamkeit bedarf es einer funktionierenden Naturschutzkommunikation!

Genau hier können die Wandervereine einen entscheidenden Beitrag leisten. Denn mit unserem Anspruch an die Qualität des Wanderns in seinen vielseitigen Facetten können wir bei jeder Wanderung die Themen Landschaft und Naturschutz besetzen. Es bieten sich hier Ansatzpunkte und eine gute Gelegenheit, Interesse und Kompetenz zu dokumentieren.

Nur wenn wir die Natur um ihrer Selbstwillen zu schützen lernen, wird die Natur auf Dauer uns Menschen erlauben, weiter zu Leben.
(Richard v. Weizsäcker)