Abteilungsfahrt SGV Homburger Land.

Wir fahren nach Büdingen.....

Auf nach Büdingen hieß es in diesem Jahr beim SGV Homburger Land.
Am Samstag, den 11.Mai um 8 Uhr in der Früh fuhr der Bus am Bahnhof in Wiehl ab und alle 36 Teilnehmer waren im Bus voller Hoffnung, dass es nicht den ganzen Tag regnen wird.

Ankunft in Büdingen und gleich vom Busparkplatz ging es bergauf zum ,,Wilden Stein‘‘.
Nach dem Sitzen im Bus tat die Bewegung richtig gut. Vorbei an den ,,Hexen vom wilden Stein‘‘ und noch ein paar Stufen und wir hatten einen tollen Blick über Büdingen.
Um diese Jahreszeit herrlich mit dem frischen Grün überall. Danach ging es wieder hinunter und wir gingen in Richtung Stadtmitte. Der Regen ließ dann auch nach und so konnte man schön bummeln.
Man konnte in der Stadt sehen, wie schön man überall draußen sitzen kann, wenn das Wetter etwas besser und wärmer ist.
Das Mittagessen war bestellt und so konnte man sich stärken, um anschließend die Stadt zu erkunden. Sehr reizvolle Bauten und stille Gassen konnten entdeckt werden.
Rund um Büdingen zieht sich eine doch recht gut erhaltene Stadtmauer.
Natürlich kann man an einem Tag nicht alles Sehenswerte entdecken.
Ein kleines Grüppchen hatte das Sandrosenmuseum entdeckt.
Am ,,Jerusalemer Tor‘‘ befindet es sich in zwei kleinen Türmchen rechts und links der Straße.
Ein sehr fachkundiger Geologe brachte den Besuchern die Faszination der viele Millionen alten Gesteinsarten und Sandformationen näher.
Nur ein sehr geübtes Auge findet mit viel Glück Sandrosen, denn sie sind nicht immer riesig.
Aber das ist nur eine von vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt und jeder hatte sich seine Ziele ausgesucht, die er gerne ansehen wollte.
Büdingen in der Wetterau, eine Stadt die sich sehr gut eignet für einen kleinen Urlaub zwischendurch. Weil es eine Menge zu entdecken gibt.
Aber auch dieser schöne Tag ging zu Ende und die Teilnehmer machten sich auf die Heimreise.