Auftaktwanderung
ins neue Wanderjahr.

Auch wenn das Wetter am 1. Januar alles andere als einladend war,
wurde doch gewandert. Der Nebel wollte nicht weichen und so blieben
uns viele schöne Ausblicke verborgen.
Aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch.
Susanne hatte wieder eine schöne Strecke ausgesucht. Ihre Kinder waren
einen Tag vorher die Strecke ,,Probe‘‘ gelaufen, damit auch alles in Ordnung war.
Los ging es in Langenbach an der Grenze Rheinland-Pfalz und Nordrheinwestfalen.
In der Nähe vom Wildenburgerland wurde gewandert. Zeitweise ließ sich auch
so gegen Mittag die Sonne sehen.
In Dreschhausen wurden wir dann nach der Wanderung erwartet.

Ein paar Mitglieder hatten nicht an der Wanderung teilgenommen,
aber die Erbsensuppe wollten sie sich nicht entgehen lassen und auch
den Kontakt zum Verein erhalten. Kräftig wurde zugelangt und
anschließend noch angeregt unterhalten, bevor alle wieder nach Hause fuhren.