SGV Sinnesgarten der Begegnung
beim Altenheim Drabenderhöhe

 Schon im Jahr 2013 wurde begonnen, den Sinnesgarten zu gestalten. Eine große Fläche zwischen Altenheim und Schule steht zur Verfügung.
Auf der Polizeidienststelle kamen Reiner Körner und Jürgen Poschner über die Einrichtung des Sinnesgartens ins Gespräch und was so geplant ist.
Mit Hilfe des Landesverbandes, der Abteilung Homburgerland und anderer Vereine soll der Sinnesgarten entstehen.
Heimleiter  Friedrich-Michael Barth lud zu einem Informationsgespräch ein und so entstanden die ersten Pläne für die Gestaltung der großen Rasenfläche.
Durch den SGV wurde schon tatkräftig eine Hecke gepflanzt. An den Bäumen hängen neue Nistkästen. Mit der Pflanzung von heimischen Obstbäumen , die früher auf jeder Obstwiese zu finden waren, war der erste Abschnitt der Gestaltung fertig und wurde feierlich eingeweiht.
Musikalisch wurde die Aktion begleitet durch das Blasorchester Drabenderhöhe. Ein leckerer Gruß aus der Küche des Altenheims wurde dankbar angenommen und mit einem Gläschen Sekt angestoßen.
Das Projekt wurde in diesem Jahr durch eine Wandertafel erweitert. Dieter Herberholz und Manfred Nierstenhöfer sorgten dafür, dass die Aufstellfläche für die Wandertafel schön gepflastert wurde.
Damit war der zweite Abschnitt für den Sinnesgarten fertig und konnte eingeweiht werden. Auch dabei gab es wieder einen leckeren Gruß aus der Küche des Altenheims und mit Sekt wurde angestoßen.
 Die Wandertafel weist Wanderwege/Rundwege um Drabenerhöhe auf, so dass man immer wieder zum Ausgangspunkt zurückkommt. Reiner Körner  erwähnte in seiner kurzen Ansprache, dass  für Jakobspilger und Wanderer auch ein paar Übernachtungsmöglichkeiten im Altenheim bestehen. Aber bitte anfragen.
Die Wanderer machten sich dann auf den Weg rund um Drabenderhöhe. Auch solche Aktionen fördern und dienen dem Naturschutz.

 

Wandertafel

Wandertafel Wandertafel

 

 

Wollen Sie die Bilder größer sehen, dann klicken Sie auf die Bilder.