Bus Abteilungsausflug am 11. Mai 2013

Abteilungsfahrt in die Vulkangeschichte

Mit Bus und Schiff zum ,,kalten‘‘ Geysir.

Pünktlich um 8 Uhr startete der Bus von Wiehl in Richtung Andernach, Haltestelle Erlebniszentrum. Im Erlebniszentrum führte uns eine virtuelle Reise bis 4.000 Meter tief in  die Erde.
Bei dem Rundgang wird die Funktionsweise des Kaltwassergeysirs erklärt. Wir erfuhren viele interessante Dinge rund um den Vulkanismus.
Am Erlebniszentrum wartete dann auch das Schiff zur Weiterfahrt auf dem Rhein zum Geysir. Dieser Kaltwassergeysir ist auch nur mit dem Schiff zu erreichen, weil er im Naturschutzgebiet auf der Halbinsel Namedyer  Werth  liegt. Voller Spannung warteten alle auf den Ausbruch des Geysirs. Es fing an zu grummeln in der Erde. Es war schon ein bisschen unheimlich, aber dann schoss die Wasserfontäne aus der Erde, so ca. 60 Meter  hoch. Ist schon ein gigantisches Schauspiel gewesen.

Halbinsel Namedyer Werth
Das Namedyer Werth mit dem Geysir Andernach

Danach zurück zum Schiff, denn im Brauhaus in  Mendig  wartete das Mittagessen auf uns.
Gut gestärkt folgte der Besuch im Lava Dom. Auch hier dreht sich alles um Vulkane.Unter kundiger Führung wurden wir durch den Dom geführt. An einem multimedialen Vulkanausbruch  konnte man sich überzeugen, welche Gewalt doch in den Vulkanen steckt. Wenn dargestellt wird wie die Lava fließt, zieht man automatisch die Beine vom Boden hoch. Durch ein leichtes Hüpfen auf dem Boden lösten auch wir einen Vulkanausbruch aus, die Stärke konnten wir auf einer Skala ablesen.

Zurück in Andernach bummelte jeder durch die Stadt wie er wollte, bis unser Bus uns um 18.30 Uhr wieder nach Hause fuhr. 

 

 

Wollen Sie die Bilder größer sehen, dann klicken Sie auf die Bilder.